Wabi Sabi picture

Wabi-Sabi - oder wieso Marc Jacob Models gerade nicht perfekt aussehen müssen

Wabi-Sabi? Äh Wasabi? Meerettich? Nein. Wabi-Sabi. Eines der japanischen Konzepte der Ästhetik.  Der Begriff wurde im 16. Jahrhundert von dem japanischen Tee-Meister und Zen-Mönch Sen no Rikyū eingeführt- sagt zumindest Wikipedia. Und was bedeutet er? Begrifflich korrekt wäre vielleicht die Übersetzung „Traurig-Alt“. Klingt erstmal nicht erstrebenswert, ist aber tatsächlich sehr positiv konnotiert und meint im Prinzip die Erkenntnis von Schönheit in Altem/Kaputten/Unvollkommenen, da etwas erst durch seine „Fehler“ wirklich einzigartig und eben schön sein kann.

Wabi-Sabi lehrt uns also Perfektion in Fehlern und Mangelhaftem zu suchen und endlich zu erkennen, dass nur die Natur MIT ihren Fehlern wirklich makellos sein kann.

Wabi-Sabi Buch

Wenn man Wabi-Sabi googelt findet man im Wesentlichen Einträge von Einrichtungsmagazinen und -Seiten. Um mich „wabi-sabi-mäßig“ einzurichten muss ich mich vom Gedanken einer durchgestylten Wohnung verabschieden, alles unzweckmäßige rauswerfen und „alte Schätze“ – auch mit Macken- wieder in den Vordergrund rücken. Ok kapiert. Aber was hat das jetzt mit Make-Up und Skincare zu tun?

Vogue Deutschland hat das Thema vor ein paar Tagen aufgegriffen (danke für das Feature von Tozaime in diesem Zusammenhang übrigens liebe Vogue!). Wabi-Sabi Style ist nämlich tatsächlich gerade DER Make-Up Trend wo man etwas ähnliches eigentlich niemals vermutet hätte: Bei den High Fashion Shows der Frühjahrskollektionen. Im Vogue Artikel wird beispielsweise der Chef-Visagist der Marc Jacobs Show zitiert: „Marc wollte, dass die Facial-Farbe nicht ebenmäßig verteilt ist, um so eine Art von Transparenz hervorzurufen, durch welche eine aschfahle Grundierung durchschimmert." Auch andere Designer wie Emilia Wickstead schicken Models auf den Laufsteg die „weit weg von einem Rundum-Perfekt-Look“ sind.

Modeschau

Faszinierend, finden wir.  Und wenn selbst der perfekte Runway sich ein bisschen Unperfektheit leisten kann sollten wir das doch auch tun. Also ignoriert das Gramm zu viel an der Hüfte oder das Lachfältchen im Augenwinkel. Wabi-Sabi ihr Lieben!

Einen Kommentar hinterlassen

Bitte beachten Sie, dass Kommentare genehmigt werden müssen, bevor sie veröffentlicht werden.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.